Konzerte

Unser Dirigenten-Trio

Verdienter Applaus nach einem stimmungsvollen Sommerkonzert für die Aktiven und das Dirigenten-Trio Ulli Haucke, Christiane Zywietz-Godland und Dr. Marcus Schönwitz

Verdienter Applaus nach einem stimmungsvollen Sommerkonzert für die Aktiven und das Dirigenten-Trio Ulli Haucke, Christiane Zywietz-Godland und Dr. Marcus Schönwitz

Konzerttermine

Sommerkonzert 2017 Queeny

Queeny 2017 mit Aalto-Ballett.

Dieses Jahr durften Chor und Orchester der Goetheschule zusammen im Aalto-Theater auftreten und die Tänzer musikalisch begleiten. Aufgeführt wurde die Kinderversion von „Tanzhommage an Queen" mit über 400 Mitwirkenden. Neben Grundschulklassen, die Choreographien von Ben Van Cauwenbergh einstudiert und präsentiert haben, trugen auch professionelle Tänzer aus der Compagnie des Aaltos zum Ergebnis bei, das sich durchaus sehen lassen konnte. Das Orchester und der Chor saßen bzw. standen hinter den Tänzern auf der Bühne und wurden von Herrn Doktor Schönwitz dirigiert, Frau Zywietz-Godland unterstützte den Sopran. 

Nach zahlreichen gewöhnlichen Chor- und Orchesterproben in der Aula der Goetheschule ging es am Dienstag vor den Auftritten nach dem gemeinsamen Mittagessen zum Aalto-Theater. Mit unseren 250 Mitwirkenden in Begleitung von Herrn Brüning und den beiden Chor- und Orchesterleitern gab es eine imposante Völkerwanderung per Straßenbahn zum Aalto-Theater. Dort wurden wir zu unseren Proberäumen gebracht und haben uns eingesungen und die Instrumente gestimmt. Anschließend ging es dann auf die große Bühne und es wurde geprobt und Details wurden besprochen, bis die Musik vorzeigbar war. Auch am nächsten Nachmittag haben wir noch Kleinigkeiten verbessert, sodass am Ende des Tages alle zufrieden waren. Am Tag der Premiere waren die meisten Mitwirkenden zwar sehr aufgeregt, doch es lief alles wie geplant und es gab keine großen Pannen. Am Freitagabend kamen wir auch problemlos durch unsere insgesamt sechs Stücke, abgesehen von einem kurzen Ausfall des E-Gitarrenverstärkers, doch der Gitarrist Lukas Krappweis (Jgst. 11) spielte weiter als wäre nichts gewesen. Auch die zwei anderen Aufführungen wurden dank der langen und intensiven Vorbereitung sehr gut gemeistert, besondere Höhepunkte gab es viele, aber die Soli von Madita Bonin und Marie Westhues ( Beide Jgst. 12 ) auf der Geige und ganz besonders das E-Gitarrensolo von Lukas Krappweiss und das Gesangssolo von Hanna Mechehrawi ( Abitur 2017 ) sorgten bei vielen für Gänsehaut. Wir wurden alle sehr herzlich von den Choreographen, Tänzern und Organisatoren des Aaltos empfangen und vor jedem Auftritt lief der Manager und stellvertretende Ballettintendant Marek Tuma noch einmal schnell über die Bühne, um Herrn Doktor Schönwitz und Frau Zywietz-Godland viel Erfolg zu wünschen. Insgesamt war es eine tolle Erfahrung und die harte Arbeit hat sich definitiv gelohnt. 

Auch bei den Sommerkonzerten wurden die Stücke von Queen aufgeführt, zusätzlich spielte das Orchester aber auch Bachs Konzert für vier Klaviere sowie Ausschnitte aus „Fluch der Karibik" und der Chor sang internationale Stücke aus Schweden, Italien und Frankreich sowie ein Stück der Wise Guys. Die Goethespatzen ließen "Frankenstein" musikalisch auferstehen, und das Vororchester überzeugte mit Werken von Grieg und Offenbach.

Sarah Griebel, Jgst. 10

Trailer auf Youtube

Solistenkonzert 2017

Solistenkonzert 2017

Erfrischend Vielfältiges in der Goetheaula

Am Samstag, den 25.3., 16 bis ca. 17.15 Uhr, wird in der Aula der Goetheschule Essen-Bredeney wieder ein SOLISTENKONZERT gegeben. Eine der zahlreichen Besonderheiten ist J. S. Bachs Violinkonzert a-Moll: gespielt von Sechstklässler Rik Brömmelhaus auf einem Marimbaphon! Außerdem werden Werke von Beethoven und Mozart, aber auch spannende Trompetenstücke sowie der Ungarische Tanz Nr. 5 von Brahms erklingen. – Karten zum Preis von 3 Euro (Schüler 1 Euro) gibt es an Tageskasse am 25.3. ab 15.30 Uhr.